RIN OWL

Fortschritt NRW Ministeriums Energie Impuls OWL

Regionales Innovationsnetzwerk Menschenzentrierte Umgebung für Leben, Wohnen und Arbeit

Ziel des Regionalen Innovationsnetzwerks ist es, Themen und wesentliche Bausteine für eine intelligente Umgebung des Menschen in den Bereichen Leben, Wohnen und Arbeit heraus zu arbeiten, zu benennen und inhaltliche wie strukturelle Vorstellungen für eine aktive Entwicklung solcher Komponenten hinsichtlich Wissenschaft und Forschung zu beschreiben. Das Besondere ist dabei, dass der Mensch als Entwickler im Mittelpunkt verstanden wird, der Mensch wird vom Bedürfnisinformanten zum aktiven Mitentwickler seiner Umgebung. Die Integration der gegenwärtigen und zukünftigen Kompetenzen bzgl. Leben, Wohnen und Arbeit für eine menschenzentrierte Umgebung ist das Ziel. Mit dem RIN sollen Erschließungsstrukturen identifiziert und geschaffen werden, die es für wissenschaftliche Akteure attraktiv machen, inter- und transdisziplinär zusammen zu arbeiten. Dabei sollen die einschlägigen personellen und institutionellen Strukturen die Basis für eine nachhaltige, selbsttragende Arbeitsstruktur bilden.

News

Hannover Messe 2017

Vom 24. bis zum 28. April 2017 präsentiert sich das Regionale Innovationsnetzwerk „Menschenzentrierte Umgebung für Leben, Wohnen, Arbeit“ im Rahmen des it´s OWL-Gemeinschaftsstandes (Halle 16, Stand A04) wieder auf der weltgrößten Industriemesse...

Weiterlesen …

VDI Impulsgespräche Digitale Transformation

"Die Digitalisierung fordert uns auf, unsere Technik noch stärker mit der Gesellschaft zusammen entwickeln, dann machen wir weiterhin die besten Produkte der Welt und definieren die deutsche Ingenieurkunst vielleicht noch einmal ganz neu." Klaus Meyer, Vorsitzender des VDI Landesverbandes NRW, eröffnete die VDI Impulsgespräche NRW mit einem hohen Anspruch und wies damit auf die Verantwortung hin, die die heutige Ingenieur-Generation dafür trägt, wie wir in Zukunft leben und arbeiten werden. Dementsprechend konzentriert gingen 30 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft in die VDI Impulsgespräche NRW im Miele Forum in Gütersloh an die Arbeit. Ihr Ziel: den Ingenieurinnen und Ingenieuren Impulse zu geben, damit die digitale Transformation mit allen und zum Wohle aller gestaltet wird...

Weiterlesen …

Forum Wissenschaftskommunikation

Im Rahmen des Forum Wissenschaftskommunikation in der Stadthalle Bielefeld informierte Energie Impuls OWL vom 5. bis zum 7. Dezember 2016 über Inhalte und Arbeitsmethoden des Regionalen Innovationsnetzwerks "Menschenzentrierte Umgebung für Leben, Wohnen, Arbeit"...

Weiterlesen …

Netzwerk

Menschenzentrierte Umgebung für Leben, Wohnen und Arbeit.

Regionales Innovationsnetzwerk menschenzentrierte Umgebung für Leben, Wohnen und Arbeit Mit dem Thema Intelligente Gebäudetechnologie hat Energie Impuls OWL 2012 das erste Regionale Innovationsnetzwerk in NRW gestartet.

Ein Teilergebnis war es, dass die Konzentration auf die Gebäudetechnik das Potential von Fortschritt NRW nicht ausschöpft. Vor den Erfahrungen des Zeitraums 2012 bis 2015 wurde die Konzeption auf Anregung der Hochschulen deshalb weiterentwickelt. Dabei sollen auch die Branchennetzwerke in der Region OWL beteiligt werden. Der Fokus, bisher auf intelligente Gebäude gelegt, soll erweitert werden auf die gesamte Umgebung des Menschen, also Leben, Wohnen, Arbeit.

Strategische Grundlagen in OWL:
Das Fortschrittskolleg „Menschenzentrierte Arbeitswelt 4.0“, dass von den Universitäten Bielefeld und Paderborn geleitet wird, ist ein wichtiger Schritt zur Erschließung des Gesamtthemas. Hier wird bereits systematisch die Zivilgesellschaft einbezogen.

Das Thema Digitalisierung / Internet der Dinge / Industrie 4.0 wird in Ostwestfalen Lippe durch den Spitzencluster it’s owl mit herausragender Intensität von Hochschulen und Unternehmen bearbeitet. Dabei werden bereits einige Komponenten entwickelt und erforscht, welche die Lebensumgebung des Menschen berühren und umgestalten werden, bewusst oder unbewusst. Da der Schwerpunkt bei it’s owl auf der Verwertung durch Unternehmen liegt, gilt es, diese Kompetenzen in weitergehenden Zusammenhängen für das menschliche Leben, Wohnen und Arbeiten zu transferieren und weiterzu-entwickeln. Dabei können die aktuellen einschlägigen Initiativen der Branchennetzwerke und anderer Akteure aus der Zivilgesellschaft eingebunden werden. Hier setzt das Regionale Innovationsnetzwerk Menschenzentrierte Umgebung für Leben, Wohnen, Arbeit an.

Mehr zum Netzwerk