Fachveranstaltung "Utopien realisieren - welche Prozesse sind entscheidend" in der Sennestadt

Gemeinsam mit der KlimaExpo.NRW und der OstWestfalenLippe GmbH veranstaltete Energie Impuls OWL am 16. September 2016 im Rahmen der Veranstaltungswoche "Gutes Klima im Quartier" (11. - 16. September 2016) die Abschlussveranstaltung mit den Partnern der Fachtagungswoche - der Sennestadt GmbH, alberts.architekten BDA, der Stadt Bielefeld und dem Institut für Bauforschung - anlässlich des 60jährigen Bestehens der Sennestadt GmbH unter dem Titel "Utopien realisieren - welche Prozesse sind entscheidend?".

Die Teilnehmer suchten in Fachworkshops nach Möglichkeiten, die Bürger beim Thema Stadtentwicklung besser miteinzubinden sowie Planungs- und Verwaltungsprozesse zu optimieren. Denn bei den Aspekten Klimaschutz, Sanierung und Mobilität gehen die Ideen von Stadtplanern und die Vorstellungen der Bürger oftmals auseinander.

Die Sennestadt im Stadtgebiet Bielefeld - selbst schon einmal Utopie, denn 1956 realisierte Hans Bernhard Reichow hier seine Idee der organischen Stadtentwicklung und schuf damit auch eine Heimat für tausende Flüchtlingsfamilien - realisiert mit etwa 21.000 Bewohnern als Projekt der KlimaExpo.NRW neue Maßstäbe für den städtischen Lebensraum der Zukunft hinsichtlich Lebensqualität, demografischer Wandel, Klimaschutz und Bürgerbeteiligung.